Willkommen bei Clapping Bones

„Clapping Bones“  interpretieren Songs aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen wie Country, Country Rock, Bluegrass, Ragtime, Swing, Blues, Rock’n‘ Roll, , Rock und mehr. Es werden vorwiegend akustische Instrumente wie Gitarren, Bass, Dobro, Banjo, Mandoline, Autoharp, Harp, Kazoo, usw. eingesetzt. Durch die Instrumentierung ergibt sich eine sehr interessante und eigenwillige Art der jeweiligen Songinterpretation. Acoustic Country Music –  „IndieGrass“.

BAND 4
Rolf Arndt
ist ein alter Hase in Sachen „Folk und Country-Music“ und spielt die für diese Musik klassischen Instrumente wie Autoharp, Banjo, Dobro, Harp und Pedal-Steel-Guitar. Bereits seit über 30 Jahren ist er in diesem Genre tätig. Rolf Arndt und Joe Klein, stehen bereits seit mehr als 15 Jahren gemeinsam auf der Bühne, zuletzt mit den ebenfalls von den beiden gegründeten Bands „Poco Laredo“ , „White Horses“  und „Southern Train“.

Joe Klein hat Anfang der 70er Jahre Gefallen am Westcoast-Sound der „Eagles“ gefunden, kam dann aber über die Folk- und Country-Sängerin „Emmylou Harris“ zur amerikanischen Roots-Music, die ihn seither nicht mehr losgelassen hat. Insbesondere der Twangy-Sound einer Telecaster-Gitarre hat es ihm angetan.

Für die tiefen Töne der Band sorgt Manfred Kromer am Bass. Er ist auch ein Allround-Musiker und in allen Sparten der Musik zu Hause. Seit vielen Jahren schon ein guter Freund, nun ein festes Mitglied der Band.

Rudi Ecker ist die Stimme der Band. Seine ersten Banderfahrungen machte er in den 1980ern mit der Country Rock Formation „Cabin Country „, die er zusammen mit  Rolf Arndt gründete. Später tingelte er unter dem Namen „Matt Dillon Band“ (mit Rolf Arndt, Joe Klein u.a.) durch die Country Clubs Südbadens. Der musikalischen Ausrichtung dieser Zeit (Country Rock, Folk Rock, Bluegrass) ist er bis heute treu geblieben und lässt sie in diese neue Formation mit einfließen.